Mag. Thomas Fröhlich

Familienstand: verheiratet, Vater von zwei magistratischen Pflegekindern sowie einer leiblichen Tochter
Ausbildung: Magister-Studiengang für Sozialarbeit, Diplom-Sozialarbeiter, Mediator, PR-Lehrgang
Beruf:

  • Lektor (FH)
  • Freiberuflicher Mediator in der Beratungsstelle & Praxisgemeinschaft "Sozialarbeitergasse"
  • SchulSozialarbeiter beim Wiener Landesschulrat
  • Berater in der Sexualberatungsstelle "Courage"
  • Zudem habe ich gemeinsam mit KollegInnen das "IGG-Institut für GenderGesundheit" gegründet, um interdisziplinär die Geschlechts-Rollenbilder in bezug auf Gesundheit zu hinterfragen und nachhaltig zu verändern sowie im Sinne einer Geschlechterdemokratie für eine faire Gesellschaftsordnung einzutreten.

Der Versuch einer konservativen, gut-bürgerlichen Sozialisierung in einer bischöflichen Privatschule hat mich wach gemacht - wach vor den Verführungen, die in einem so geordneten und sicheren Leben auf mich lauern würden. Daher: Lust am Anders-Sein sowie keine Angst vor dem Widerstand. Toleranz und Solidarität sind meine Leuchttürme im Meer der Ignoranz, Hartnäckigkeit mein Wellenbrecher gegen die Flut von Gleichgültigkeit und Sattheit.

Alles Leben ist Politik! Egal ob in jungen Schülerjahren als Klassensprecher oder als "gereifter Rebell" in der Studierendenvertretung. Nicht nur mitgegangen als ideologischer Verstärker bei den verschiedensten Demonstrationen, sondern oft zitternd in vorderster Reihe bei einem sehr überschaubaren Häuflein von DemonstratInnen bei so mancher LesBiSchwulen Veranstaltung.

Konkrete politische (Alltags)Erfahrung habe ich nun als Bezirksrat - vorerst für die grüne Fraktion in Mariahilf - seit Ende 1995 gesammelt. Seit dem Jahr 2000 habe ich den Vorsitz der Sozialkommission inne - eine schöne und herausfordernde Aufgabe in einem Bezirk der sozialen Institutionsvielfalt.
Verschiedenste Probleme in der persönlichen Umgangs- und Kommunikationskultur sowie divergierende Ansätze in der Gestaltung einer kreativ-aktiven und konstruktiven Oppositionskultur haben mich gemeinsam mit Kollegin Yasmin Randall veranlasst, im März 2006 eine neue Fraktion in der Bezirksvertretung Mariahilf zu gründen - die "Initiative GrünSozial IGS" ist seitdem eine Plattform für spezifisch bezirksverändernde Ideen sowie ein Forum für sozial engagierte BürgerInnen.

Mein sozialarbeiterisches Credo von Salomon "Tu den Mund auf für die Stummen sowie für die Sache aller, die verlassen sind!" ist zugleich auch mein politischer Leitspruch. Als Politiker habe ich die Vision, eine politische Bewegung zu tragen bzw. zu initiieren, die die Menschen berührt, bringe darüber hinaus den Impuls meines Fachwissens sowie meines offenen Engagements ein und bin bemüht in der Kooperation mit den anderen Fraktionen jene Perspektiven für die Bezirkspolitik zu erarbeiten, die Mariahilf nachhaltig positiv gestalten helfen.

Erreichbarkeit: 0699 - 177 22 545

Zurück